Süsskartoffel Burger vegan und glutenfrei

Süsskartoffel Burger 12

Beta-Karotin (Vitamin A)
Vitamine C + E
Kalium, Magnesium und Kalzium

Süsskartoffeln, das nährstoffreiche Gemüse das auch noch lecker schmeckt!

Dieser Burger schmeckt so köstlich und ist durch den hohen Proteingehalt
der Kichererbsen ein idealer Snack, besonders für Sportler.

Süsskartoffel Burger 3
Süsskartoffel Burger 6a

Süsskartoffel-Burger

Vegan und glutenfrei

Ergibt 8 Stück

Zutaten:

1 Süsskartoffel (ca. 200 g)
½ Tasse Steinpilze getrocknet
1 Tasse Kichererbsenmehl
1 Tasse grüne Erbsen (frisch oder gefroren)
½ Bund glatte Petersilie
1 kleine rote Zwiebel
1 TL Kala Namak (schwarzes Steinsalz)
1 TL Cumin (Kreuzkümmel gemahlen)
2 EL Hanfsamen geschält
2 EL Basilikumsamen (ersatzweise Chia-Samen)
100 ml Wasser

Kokosöl zum Braten

Zubereitung:

Süsskartoffel der Länge nach mit einem Messer einritzen.
Im Dampfgarer ca. 40 Minuten weich kochen oder im Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten garen.

Süsskartoffel abkühlen lassen, die Schale entfernen, das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken.

Steinpilze in einer kleinen Schüssel mit Wasser bedeckt. 30 Minuten einweichen.
Wasser abgiessen und Steinpilze in einem Sieb abtropfen lassen. In feine Streifen schneiden.

Petersilie waschen und klein hacken. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.

Alle Zutaten gut vermischen.

Kokosöl in einer Pfanne erwärmen. Nach und nach die Burger von beiden Seiten anbraten.
Herausnehmen und gleich warm geniessen.
Oder z.B. mit einem Panino, Salat, veganer Streichcreme und Zwiebelscheiben servieren.

www.foodacademy.ch ©

Merken

Merken

Merken

Maronen-Koriander-Mousse mit Wirz-Champignons und Pistazien – vegan und glutenfrei

maronen-koriander-mousse-mit-wirz-champignons-2

maronen-mousse-2 maronen-mousse-3

Maronen-Koriander-Mousse
mit Wirz-Champignons und Pistazien

Überraschen Sie Ihre Gäste mit einer herbstlichen
Vorspeise aus Maronen, Wirz, Champignons und Pistazien.
Dieses Gourmet-Rezept ist einfach und schnell zubereitet und
ist zudem noch glutenfrei und vegan.

Für 2 Personen

Zutaten für die Mousse:

200 g Kastanien gekocht
½ Bund Koriander gewaschen, nur die Blätter
2 EL Mandelmus
1 EL Topinambur Pulver
2 EL Walnussöl (Baumnussöl)
1/2 TL Himalaya Salz
1 EL Basilikumsamen
40 ml Wasser

Zubereitung Mousse:
Alle Zutaten im Mixer pürieren.

Zutaten Wirsing-Champignons:
6 Blätter Wirz (Wirsing) gewaschen
4 grosse Champignons
1 rote Zwiebel
1/2 Chili-Schote
1 EL Kokosöl
1 EL Berberitzen Beeren getrocknet
1 EL Pistazien gehackt
Salz zum Abschmecken
4 Datteltomaten
Frisch geriebene Muskatnus

Zubereitung Wirz-Champignons:
Wirzblätter vom Stil rupfen und im Dampfsieb 10 Minuten dämpfen.

In der Zwischenzeit Champignons wenn nötig putzen (nicht waschen, sonst ziehen sie Wasser) und in Scheiben schneiden. Zwiebel pellen und in kleine Würfel hacken. Chili-Schote in Streifen schneiden. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel kurz darin schmoren lassen, dann Chili und Champignons dazugeben. 2-3 Minuten darin wenden. Mit wenig Salz abschmecken und die Berberitzen untermischen. Pfanne auf die Seite stellen.

Gedämpfter Wirz auf zwei Tellern verteilen, etwas zum Dekorieren davon auf die Seite legen. Ein rundes Dessertförmchen auf das Wirsingbett stellen und mit Maronen-Mousse füllen. Dessertförmchen entfernen. Die Champignon-Mischung auf dem Wirz verteilen. Pistazien darüber streuen. Das Maronen-Törtchen mit dem restlichen Wirz und den Datteltomaten dekorieren. Mit frisch geriebener Muskatnuss würzen und servieren.

Tipp:

Topinambur-Pulver, eine Wohltat für Ihren Darm! Das Pulver wird aus der Topinambur-Knolle gewonnen, der Geschmack ist herbsüß und eignet sich daher für viele Gerichte wie Smoothies, Frühstücksbrei, zum Backen, Kochen und für Desserts. Das Pulver enthält von Natur aus gesunde Zutaten wie Inulin, Fructose, Mineralien, Proteine und Vitamine.

www.foodacademy.ch ©

Dinkel-Stachelbeer-Muffins

Dinkel-Stachelbeer-Muffin

Basilikum-Samen, klein aber mit grosser Wirkung 🙂

Basilikumsamen enthalten  eine grosse Portion Omega 3 Fettsäuren. Somit fördern sie, wie auch Chia-Samen oder Leinsamen die Gehirnleistung. Sie beruhigen und halten dennoch das Gehirn fit. Heben die Stimmung an und liefern dazu noch jede Menge Ballaststoffe.

Zusätzlich die Vitamine: K, E, B6, Zink, Kalzium, Magnesium und Eisen.

Zutaten:
200 g Dinkelmehl fein gemahlen
80 g Buchweizenmehl
1 EL Leinsamenmehl
1 TL Gelbwurz Pulver
¼ TL schwarzer Pfeffer gemahlen
3 EL Basilikumsamen gemahlen (z.B. mit einer Kaffeemühle)
1 Prise Salz
1 Päckchen Weinsteinbackpulver

Alle Zutaten mischen.

Weitere Zutaten:
100 ml Rapsöl
200 ml Soja Drink Vanille
150 ml Kokosblüten Sirup
250 g Stachelbeeren

Zubereitung:
Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Mehlmischung mit Haselnussöl, Soja-Drink und Kokosblüten-Sirup gut vermengen. Dabei vorsichtig mit kreisförmigen Bewegungen von unten nach oben arbeiten. Es sollte ein luftiger Teig entstehen. Den Teig in den Muffin-Förmchen verteilen. Die Stachelbeeren in den Teig drücken.

Muffins ca. 25 Minuten in Ofen goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

www.foodacademy.ch ©