Gemüsetee, Grundlage für Saucen und Suppen

Gemüsetee, Grundlage für Saucen und Suppen

Gemüsetee, Grundlage für Saucen und Suppen!

Für Suppen, Eintöpfe, Saucen und Risotto. Ein Gemüsetee rundet die Geschmacks Nuancen ab. Je nach Jahreszeit können Sie dazu unterschiedliches Gemüse und Kräuter verwenden. Spezielle Tee-Sorten, Algen und Gewürze. So macht das Kochen Spass! Der Gemüsetee wird ohne Salz gekocht, denn der Geschmack entfaltet sich durch die natürlichen Zutaten. Das Gemüse wird nur halbiert oder grob geschnitten und nicht zerkleinert wie zum Beispiel für eine Minestrone (Gemüsesuppe).

Er lässt sich in einem verschlossen Glasbehälter 5-7 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Somit haben Sie für jegliche leckeren Rezept-Ideen diese Basiszutat zur Hand.

Je nach Gemüsefarbe, verändert sich auch die Farbe ihres Gemüsetees und auch der Geschmack. Sie können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und saisonale Zutaten hinzugeben. Wichtig ist, dass das Gemüse oder die Kräuter frisch sind und wenn möglich aus Bio-Anbau.

Hier zwei Beispiele:

Blauer Gemüse-Tee
2 L Wasser
1 grosses Stück Rotkohl
1 Stück Staudensellerie
1 Zwiebel, geschält und halbiert
1 Knoblauchzehe, geschält
4 Stück Sternanis
4 Kardamon Kapseln, zerstossen
1 Lorbeerblatt
¼ TL Natron

Gemüse waschen und zusammen mit allen anderen Zutaten zum Kochen bringen.
Danach Hitze reduzieren und 30 Minuten weiter köcheln lassen. Das Gemüse über einem Topf abseihen.

Klarer Gemüsetee
1 ½ Liter Wasser
1 Zwiebel geschält und halbiert
4 Knoblauchzehen, geschält und halbiert
1 Tomate, halbiert
1 Karotte, halbiert
1 Fenchelknolle, halbiert
1 Stück, ca. 1 EL Kombu Alge
2 Lorbeer Blätter
1 Beutel Detox- oder Kräutertee, z.B. Anis, Fenchel, Blüten

Alle Zutaten zum Kochen bringen und bei mittlere Hitze 30 Minuten weiter köcheln lassen. Gemüsetee auskühlen lassen und abseihen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.