Indisches Balti vegan

Indisches Balti vegan

Indisches Balti vegan 🌱

Leicht und ohne Gluten.

Die enthaltenen Gewürze stimulieren den Magen und wärmen das Gemüt.

 

1 EL Kokosöl oder Erdnussöl

1 roter Paprika, in Streifen geschnitten

200 g Tofu natur, fermentiert

 

In einem Topf das Kokosöl erhitzen. Paprika hinzugeben und 5 Minuten anbraten.

In ein Gefäss füllen und auf die Seite stellen.

Tofu mit Garam Masala in dem selben Topf 5 Minuten anbraten.

Beiseite stellen.

 

1 EL Kokosöl oder Erdnussöl

¼ TL Garam Masala

½ TL Schwarzkümmel Samen

½ TL Koriandersamen

½ TL Kreuzkümmelsamen

¼ TL Bockshornkleesamen

4 Gewürznelken

 

1 rote Zwiebel, gewürfelt

2 Knoblauchzehen, gewürfelt

1 Stück Ingwer, gewürfelt

½ TL Meersalz

½ TL Ceylon Zimt

½ TL Paprika Pulver, süss

1 grosse Tomate, gewürfelt

1 Cup Tomatensauce

1 Cup Wasser

2 EL Kichererbsenmehl

 

Kokosöl erhitzen und die Gewürze darin 3 Minuten rösten.

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Salz hinzufügen. 10 Minuten mit kleiner Hitze dünsten.

Zimt, Paprikapulver, Tomate und Tomatensauce hinzugeben und vermengen.

Weitere 4 Minuten köcheln lassen.

Sobald die Mischung ausgekühlt ist, im Mixer mit dem Wasser pürieren.

Zurück in den Topf geben und 10 Minuten bei mittlerer Temperatur eindicken lassen.

Dabei immer wieder umrühren.

Tofu, Paprika und Kichererbsenmehl hinzugeben. Gut vermengen und kurz aufkochen lassen.

 

Mit Limettensaft, Curcuma, Cayennepfeffer und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Mit frischen Kräutern dekorieren.

 

Geniessen Sie das indische Balti mit gekochtem Reis oder Sorghum Hirse.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.