Weizen-Dinkel-Brot mit Kürbiskernen

Weizen-Dinkel-Brot mit Kürbiskernen

Der Duft von frischgebackenem Brot erfüllt den Raum! Mit lievollen Händen geknetet, schmeckt es noch besser!

Weizen-Dinkel-Brot mit Kürbiskernen

2 Cups Weichweizen Mehl (Grano Tenero tipo 1)
1 Cup Dinkel Mehl Halbvollkorn (Farro Semintegrale)
3 EL Hanfmehl
1 TL Salz
1/2 TL Natron
1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
1 TL Kokosblütenzucker
3/4 Cup kaltes Wasser
1/4 Cup Apfelsaft naturtrüb

1 EL Olivenöl
3 EL Kürbiskerne

Mehle, Salz, Natron, Trockenhefe und Kokosblütenzucker in einer Schüssel mischen. ¼ Cup des Wassers und den Apfelsaft hineinfüllen. Mit den Händen die Masse bearbeiten, nach und nach das restliche Wasser hinzufügen. Nach ca. 5 Minuten das Olivenöl hinzugeben und weiter kneten, bis ein elastischer Teig entsteht. Je nach Saugfähigkeit der Mehle noch etwas Wasser hinzufügen.

Kneten Sie von aussen nach innen, insgesamt ca. 10 Minuten.

Den Teig zugedeckt mit einem Küchentuch, an einem warmen Ort, zwei Stunden aufgehen lassen.

Mit dem Teig ein Brot formen dabei die Kürbiskerne hinzufügen.

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Das Brot auf ein Backblech setzen und in den Ofen schieben, 1 Tasse Wasser dazu stellen. Nach 5 Minuten die Hitze auf 180 Grad reduzieren. Nach 20 Minuten das Brot wenden und ca. weitere 10 Minuten backen. Das Brot sollte goldbraun sein und aus dem Ofen duften, dann ist es fertig.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.